Workshops – Fortbildungen

Schule im Kino – Kinoseminare für Schülerinnen, Schüler
und pädagogisches Fachpersonal
Ein Kino-Seminar bietet neben der Vorführung des ausgewählten Films zum jeweiligen Thema die Möglichkeit zur anschließenden Diskussion. Ein Medienpädagoge begleitet die Veranstaltung, er bespricht und analysiert die vorgestellten Filme mit den Kindern und Jugendlichen und steht außerdem nach jeder Vorstellung zu einem Gespräch mit dem Publikum zur Verfügung. Zu einzelnen Themen werden zusätzlich Fachreferenten eingeladen. Unsere altersgemäßen medienpädagogischen Kinoveranstaltungen und Filmangebote richten sich an SchülerInnen aller Altersstufen (von Klasse 1 bis 13) und Schularten.
Anbieter:
Kompetenzzentrum Film an der Johannes-de-la-Salle-Schule

Filmanalyse & Videoproduktion
Wir organisieren Fortbildungen zu allen Themenbereichen der Filmanalyse und Videoproduktion.
Aktuelle eigene Angebote finden Sie unter www.drehort-schule-ev.de/
Wir unterstützen Sie bei der Suche nach speziellen Angeboten oder organisieren Fortbildungen bei Bedarf vor Ort.
Anbieter:
Kompetenzzentrum Film an der Johannes-de-la-Salle-Schule Aschaffenburg

———————————————–

Trickfilme erstellen
Mit einfachem technischen Aufwand werden verschiendeste Trickfilme im „Stop-Motion-Verfahren“ oder „Pixilation“ erstellt. Mit einer Digitalkamera, Computer und einer kostenlosen Software können Knet, Spielzeugfiguren, Naturmaterialien oder Menschen animiert werden. Außerdem ist mit dieser Methode Legetrick- und Whiteboard-Animation möglich.
Anbieter:
Katakombe im Martinushaus

Audio-Projekte
Das Erstellen von Mehrspuraufnahmen, Hörbüchern, Computermusik oder Hörspiele mit kostenloser Software stehen hier auf dem Programm. Außerdem gibt es Informationen zu lizenzfreier Musik und Web 2.0- Anwendungen im Bereich Musik und Audio. Hardware kann in der Katakombe ausgeliehen werden.
Anbieter:
Katakombe im Martinushaus

Projekte mit Digitalfotografie
Alles, was man mit digitalen Fotos machen kann: Foto- Mosaik, – Collage, -Verfremdung, Morphen, Ton- Bild- Schauen, Fotobuch, Bildbearbeitung im Internet. Ausschließlich mit Freeware
Anbieter:
Katakombe im Martinushaus

Geocaching & GPS-Schatzsuchen erstellen
Vermittelt wird, was man unter „Geocaching“ versteht, wie es funktioniert und wie GPS- Schnitzeljagden geplant und realisiert werden können. GPS- Geräte können kostenlos ausgeliehen werden.
Anbieter:
Katakombe im Martinushaus

Handy-Projekte
Wie das Handy als mobiler Multimedia- Computer genutzt und für Gruppenaktionen eingesetzt werden können, ist Inhalt dieses Workshops. Es geht dabei um Begriffe wie Apps, QR- Codes, Moblogs GPS fürs Handy, Cellcasting und mobiles Spielen.
Anbieter:
Katakombe im Martinushaus

Medienpädagogische Mini- Projekte
Es werden Projekte vorgestellt und eventuell auch ausprobiert, die im Zeitraum von 1- 3 Stunden mit einer Gruppe durchgeführt werden können. Dabei kann mit dem Computer, Digitalkamera, Audio, Video, GPS oder Handy gearbeitet werden.
Anbieter:
Katakombe im Martinushaus

———————————————–

Social Communitys
Workshop mit Jugendlichen zu sozialen Netzwerken wie Wer-kennt-wen, ICQ, Schüler VZ und Co.
Anbieter:
Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern für die Stadt Aschaffenburg

Software testen
Beratungsangebot für Eltern zum Thema Mediennutzung in Bezug auf Orientierung im Softwareangebot für PC- und Konsolenspiele für Kinder
Anbieter:
Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern im Landkreis Aschaffenburg

Medienpädagogik Praxistag
Die Gruppe erarbeitet unter Anleitung kleine Medienprojekte mit verschiedenen Medien wie Computer, Digitalkamera, Video, Handy oder GPS.
Anbieter:
Katakombe im Martinushaus
Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern im Landkreis Aschaffenburg

———————————————–

Radioworkshop-Ferienangebote für Jugendliche
Wie entsteht ein Radiobeitrag? Welche Unterschiede gibt es dabei? Und wie kommt der Beitrag ins Radio? Einen anschaulichen und praxisorientierten Blick hinter die Kulissen eines Radiosenders bietet der Ferienworkshop von Radio Klangbrett allen Jugendlichen, die sich für Medien interessieren oder einfach nur mal wissen wollen wie die Abläufe beim Radio sind. Dabei wird ein eigener Radiobeitrag geplant und produziert, der in der Live-Sendung von Radio Klangbrett gesendet wird. Die Teilnehmer durchlaufen alle Bereiche des Radioalltags: Sende- bzw Themenplanung, Unterscheidung journalistische Beitragsformen, Recherchetechniken, Aufnahmetechnik sowie Audioschnitt bis hin zur Studiotechnik im Sendestudio im Funkhaus Aschaffenburg.
Anbieter:
Radio Klangbrett

Erstellen eines Hörspieles
Aktive Audioarbeit schult das Hören, Sprechen und den kreativen Umgang mit Medien. Die Erstellung eines eigenen Hörspiels macht viel Spaß und führt Kinder und Jugendliche spielerisch an die Audioarbeit heran. Es kann ein eigenes Hörspiel entwickelt werden oder aber auch ein Hörspiel anhand eines Buches, welches im Unterricht gelesen wurde, umgesetzt werden. Je nach Umfang und Vorgehensweise sind für die Hörspielproduktion 6 – 12 Stunden einzuplanen, die individuell nach Absprache aufteilt werden können. Das fertige Audioprodukt kann auf Radio Klangbrett gesendet werden.
Anbieter:
Radio Klangbrett

Unsere eigene Radiosendung
Nach einer theoretischen Einführung gilt es eine eigene einstündige Radiosendung zu erstellen. Diese kann ein bestimmtes Schwerpunktthema haben oder aber sich rein an den Interessen und Ideen der Teilnehmer orientieren. Die Teilnehmer durchlaufen alle Bereiche des Radioalltags: Aufbau einer Sendeuhr, Themenplanung, Unterscheidung journalistische Beitragsformen, Recherchetechniken, Aufnahmetechnik sowie Audioschnitt bis hin zur Studiotechnik und Ablauf einer Live-Sendung im Sendestudio im Funkhaus Aschaffenburg. Für dieses Projekt sind 8 bis 12 Stunden einzuplanen, die individuell nach Absprache aufteilt werden können.
Anbieter:
Radio Klangbrett

———————————————–

Medien- Boxen
Die Stadtbibliothek Aschaffenburg ist Medienkompetenzpartner und Bildungspartner der Schulen und anderer Einrichtungen. Die Institutionen erhalten auf Anfrage thematische Medienboxen zur Arbeit in der Einrichtung. In einzelnen buchbaren Modulen wird Kindern und Erwachsenen der Zugang zu den verschiedenen Medien und verfügbaren Informationen ermöglicht. Neben der Einführung in die Benutzung einer Bibliothek geht es in allen Modulen darum, die Fähigkeit zu erwerben, Informationen auf verschiedene Weisen und mit unterschiedlichen Hilfsmitteln zu suchen, zu finden und zu bewerten. Bibliothekskataloge, Datenbanken und das Internet sind Bestandteil von Bibliotheksrallyes, Suchspielen und Arbeitsaufträgen.
Anbieter:
Stadtbibliothek Aschaffenburg

———————————————–

Cybermobbing
Immer häufiger werden Schüler in Sozialen Netzwerken von ihren Mitschülern gemobbt. Die „Täter“ wissen oft nicht, was sie damit bei den Betroffenen auslösen. Die Opfer von solchen Mobbing-Attacken sind meist hilflos und wissen nicht wie sie sich wehren können.
Im Rahmen des Projektes werden verschiedene Methoden angewandt und beide Perspektiven bearbeitet. Durch die gemeinsame Aufarbeitung des Themas Mobbing wird die Möglichkeit eröffnet miteinander ins Gespräch zu kommen was zur Besserung des Klassenklimas beitragen kann.
Die Präventionsveranstaltung richtet sich an Schüler aller Schultypen ab der 5. Klasse und dauert 90 Minuten.
Anbieter:
Café ABdate, Jugendinformationsstelle

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern im Landkreis Aschaffenburg

Facebook, SchülerVZ und Co. – Kinder und Jugendliche in Sozialen Netzwerken
Fast 80 % aller Schülerinnen und Schüler machen mit: Freunde treffen, Bilder ins Netz stellen, Gruppen beitreten, Nachrichten schreiben. Alles das, kann man bei „Facebook“, „SchülerVZ“ oder bei „Wer kennt wen“ tun. Viele Jugendliche sind dort aber auch schon Opfer von Mobbing geworden oder es wurden Bilder von ihnen unerlaubt eingestellt. Erwachsene sind häufig überfordert mit dem, was Soziale Netzwerke ermöglichen. Dieser Vortrag informiert Eltern, Pädagogen und Multiplikatoren über den sicheren Umgang mit Sozialen Netzwerken.
Anbieter:
Café ABdate, Jugendinformationsstelle
Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern im Landkreis Aschaffenburg

Chatten – aber sicher!
Mädchen chatten gerne. Es ist toll, über das Internet andere Leute kennen zu lernen, aber es gibt auch Leute im Chat, die nerven oder belästigen.
Bevor Mädchen in die Chaträume gehen, um sich mit Freunden zu treffen oder um neue Leute kennen zu lernen, sollten sie daher bestimmte Regeln beachten, damit der Treff im Netz Spaß macht. Der Kurs bietet Mädchen Tipps für das virtuelle Treffen im Netz und Chats zum Ausprobieren.
Anbieter:
Café ABdate, Jugendinformationsstelle

Internetführerschein
Speziell für Kinder ab 8 Jahren ist das Ferienangebot des Internetführerscheins gedacht.
In 8 „Fahrstunden“ machen wir Kinder fit für das weltweite Datennetz.
Inhalte des Kurses:
Was brauche ich für die Internetnutzung?
Wie bewege ich mich sicher im Netz?
Wie finde ich etwas im Netz? (Kindersuchmaschine vs. Google) und E-Mailnutzung
Anbieter:
Café ABdate, Jugendinformationsstelle

„Facebook und Co.“ – Schulprojekt zu Sozialen Netzwerken
Spätestens durch den bekannt gewordenen „Datenklau“ bei „SchülerVZ“ sind Soziale Netzwerke in den Fokus von Eltern und Lehrern geraten. Netzwerke werden von vielen Jugendlichen täglich zum Austausch und zur Präsentation der eigenen Person genutzt. In unserer täglichen Arbeit mit Kindern uns Jugendlichen erleben wir immer wieder den oft sorglosen Umgang mit persönlichen Daten.
Hier setzt unser Unterrichtangebot für Schüler an, das den sicheren Umgang mit persönlichen Daten im Internet fördern soll. Durchgeführt wird die Veranstaltung als 90 Minuten Einheit im Rahmen des Vormittagsunterrichtes.
Die Präventionsveranstaltung richtet sich an Schüler aller Schultypen ab der 5. Klasse.
Anbieter:
Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern im Landkreis Aschaffenburg.
Café ABdate, Jugendinformationsstelle

———————————————–

Schule macht Zeitung
Ein Lese- und Schreibprojekt für Schulklassen der dritten und vierten Jahrgangsstufe in Zusammenarbeit mit dem Dortmunder Institut mct. Drei Wochen lang lesen die Kinder im Unterricht Zeitung, schreiben selbst Artikel, nehmen an Pressekonferenzen im Verlagshaus teil und besuchen die Druckhalle.
Anbieter:
Verlag und Druckerei Main-Echo

Medienführerschein Presse
Das Projekt für dritte und vierte Klassen stärkt den bewussten Umgang mit Medien sowie das Urteilsvermögen und die Fähigkeit zur Meinungsbildung. Am Ende erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Medienführerschein,unterschrieben vom Main-Echo-Chefredakteur.
Anbieter:
Verlag und Druckerei Main-Echo

Post von Paula
Ein Projekt für Schulklassen der ersten und zweiten Jahrgangsstufe. Mit Hilfe von Zeitungsente Paula Print lernen die Kinder Zeitung kennen. Mit einer vierseitigen „Zeitung zum Selbermachen“ dürfen sie Redaktion spielen.
Anbieter:
Verlag und Druckerei Main-Echo

Wir machen aus Papier Zeitung
In Führungen durchs Verlagshaus, die für siebte bis zwölfte Klassen
abgestimmt sind, wird deutlich, wie komplex Zeitungmachen ist – angefangen
vom hauseigenen Museum über den Blick in die Redaktion und die Vorstufe bis
hin zur Druckmaschine.
Anbieter:
Verlag und Druckerei Main-Echo